Gerne nehme ich wieder an den

NÖ Tagen des offenen Ateliers

teil und zwar am

Samstag den 19. & Sonntag den 20. Oktober 2013 jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr.

Ich freue mich auf Euer Kommen.

...

Die Feldgassengeschichten liegen in der Buchhandlung Herder zum Verkauf auf.

Was ich bis jetzt an Ausstellungen und Vorlesungen absolviert habe, erlesen Sie meinem Lebenslauf. Mein zukunftsorientiertes Denken und Tun konzentriert sich derzeit auf meine Malerei, da ich in der bildenden Kunst einen großen Nachholbedarf habe.

Vorgestern noch habe ich geschrieben und geschrieben an zwei Büchern, die fast fertig sind, am zweiten Märchenbuch 'Die Weihnachtswiese' und an den 'Versiaden' - satirische Gedichte.

Also habe ich bis gestern noch gemalt in moderner Mischtechnik, aber auch klassisches Aquarell. Bin damit sehr zufrieden. Es ist gut, wenn man in der bildenden Kunst Pausen einlegt, die farbigen Gedanken haben dann Zeit sich neu zu vermischen und es kommt etwas ganz Neues zu Stande.

Ich kann nun die Wände in meinem Atelier neu beschmücken, was mich sehr beglückt. Zwischendurch, immer zwischendurch, sind am Klavier der 'Herbstwalzer' und 'Die Septembernacht' entstanden. Schon in handgeschriebenen Noten. Dann noch eine Melodie in G-Moll, schwierig zu merken, halbfertig. Vielleicht fallen mir demnächst beim Rasenmähen die fehlenden Terzen ein. Das ist der momentane Stand um mich herum.

Leider gelang es mir nicht, die frisch geschlüpften Hirschkäfer auf Papier zu bannen, die mir meine Tochter in ihrer Handmuschel unter die Nase gehalten hatte. Denn nach ein paar Strichen packte mich das Gewissen und ich trug sie wieder unters Laub vom Eichenbaum zurück.

Jetzt wäre der richtige Augenblick, in meinen Haus und meinen Garten vorzustellen. Das Haus ist das ehemalige Jagdhaus meines Vaters und über 200 Jahre alt, der Garten der Romantik eingegliedert. Bilder dazu finden Sie in der Galerie.

Atelierbesuche sind nach telefonischer Vereinbarung gerne gesehen.

   
   
home