Über meine Prosa und Gedichte festgehaltenen Worte, will ich Sie nun informieren.

1942 entstand mein Erstlingswerk für meine Freundin Käthe, illustriert und noch immer als Original vorhanden. Damals war ich 9 Jahre alt. 'Käthe auf Skikurs' war der Titel.

Immerschon wurde ich von Heerscharen von Gedanken überfallen, ab 1982 habe ich die Zeit alles geschrieben festzuhalten.

Seit zirka 10 Jahren schreibe ich hauptsächlich nachts. Wenn dann die Sonne aufgeht, empfinde ich ein ganz und gar unbeschreibliches Glücksgefühl.

In meinem Gedichtband 'Flügel mit Wurzeln' sind viele dieser Wortfunken zu lesen und auch zu schauen. Denn meine Tochter Barbara hat zu jedem Gedicht passend, ganzseitig Fotos eingefangen.

Mit meinem letzten Gedicht 'Dich schöne Zeit' möchte ich dieses kurze Essay beenden..

Du Junizeit,
du schöne Zeit,
du kommst
so still gegangen.
Als hättest du
mit deiner Pracht
die Stunden eingefangen.

Als hättest du
das reife Korn berauscht
mit allen deinen Sinnen.
Und rings
in allen stillen Gärten ruht
dein sommerlicher Duft
darinnen.

Und wer
um dein Geheimnis weiß,
um dein übervolles Geben.
Dem wird so leicht,
so wünschevoll,
dich schöne Zeit,
dich Sommer zu erleben.

30.6.2012  
   
Information: Meine drei Bücher 'Feldgassenegschichten', 'Flügel mit Wurzeln' und 'Der Weihnachtsmorgen' sind in meinem Atelier, in der Gemeindebibliothek Langenrohr und bei amazon.at zu haben.  
   
   
home